Archiv Seite 2

Linienstrasse 142

Wer denkt, dass Mitte bereits lange durchsaniert ist, der täuscht sich.
Einige sehr, sehr wenige Objekte gibt es noch:
Zum Beispiel in unserer Nachbarschaft die Linienstrasse 142, in der sich die verbleibenden
Mieterinnen und Mieter gegen die drohende Verdrängung wehren.

Seit kurzem ist ihr eigener blog online: linien142.wordpress.com

Konzert am 10.August 13

Sonnabend 10. August:
Hausfest in der Linie206
Einlass ab 20 Uhr

spielt für die linie
Live spielen:
„BUMAN“ (SST-Style-Punk aus Bln),
„H.A.F.“ (Hans am Felsen-reunion, Bln).
Vinyl legt auf: DJ Yeah Chaos (Old school Punk, Bln).
außerdem: Flohmarkt, Infostände, kühle (nur anfangs…) Getränke,
allerfeinste Cocktails, Spaß & nette Leute.
KvU, BAIZ, Rummelplatz, …
& Linie206 verteidigen!
Eintritt: würfeln

Bis denne!

Es ist Zeit zu handeln! Finger weg von der KvU!


Kommt zur Kundgebung am 13.07.2013
Zionskirchplatz, Berlin-Mitte
von 17 – 22 Uhr

Die Situation der KvU (Kirche von Unten) wird nicht besser. Noch kann der Jugendtreff in der Kremmener Straße seine Türen für alle Interessierten öffnen. Doch der Räumungstitel für eines der ältesten Projekte in Mitte ist da. Das heißt Mitmachende, Freund_innen, Nutzer_innen, Sympathisant_innen, Alte, Junge, Punks und Spießer müssen voller Wut und Trauer auf den Gerichtsvollzieher warten. Einer politischen Lösung haben sich die Verantwortlichen aus Senat und Bezirk verweigert.
Wir, die Freund_innen und Nachbar_innen, wollen mit unserer Wut und Trauer in die Öffentlichkeit gehen. Wir werden an der Zionskirche, wo die KvU entstand, einen Aufruf zusammen mit alten und neuen Gefährt_innen des subkulturellen Projekts für den Erhalt in die Welt schreien.

Nicht nur die KVU ist bedroht, auch das Hausprojekt in der Linienstraße 206 und die Kulturkneipe BAIZ.
Für uns in Berlin-Mitte sind das Projekte, die das Wohnen in diesem Kiez überhaupt noch lebenswert machen. Wir haben schon lange genug von Luxussanierungen und Upper Class Shopping!

Luxussanierung ist kein Spaß!
Macht kaputt, was euch kaputt macht!

Es spielen Hasenscheiße (kurzweilig) Isolation Berlin (Schrippencore), The Lennons (Punk) und The Neôfariuş (Klezmer).

kvu.blogsport.de linie206.blogsport.de baiz.krassnix.de

runterladen / ausdrucken etc.

Betongold – Fernsehbeitrag

Letzten Donnerstag lief auf arte die sehr gut gemachte Doku „Betongold“ von Kathrin Rothe über die Entmietung der Bergstraße 62 in Berlin-Mitte.
Diese kann hier (und hier) noch für wenige Tage „nachgesehen“ werden.
Unbedingt anschauen! ;D

XXIII

23 Jahre sind nicht genug! Wir bleiben noch mindestens 50 weitere. Um unser bisheriges und weiteres Bestehen zu feiern, laden wir euch zu unserem fabelhaften, unkommerziellen und bunten Geburtstags- und Straßenfest ein.

Ab 14.00 Uhr Kaffee, Kuchen und veganes Softeis, Kinderbespaßung, Straßentheater und vieles mehr. Ab 16.00 Uhr Konzert mit „Mc Alice Dee“ (Hip Hop), „Guaia Guaia“ (Elektropop), „Bathtub Theory“ (Grrrls Indie Post Rock), „G.A.U.“ (Galactic Noise Punk) und „Fox Devils Wild“ (Post Wave Punk). Danach drinnen DJs (Disko, 80er, Elektro) und Cocktails im Hof.

Samstag, 25.5. ab 13:55 kleine Rosenthaler. Yeah!

Morgen nach Nikolassee!

Nachfolgend der gemeinsame Aufruf von Zwangsräumung verhindern! und der Linienstraszen-Unterstützungsgruppe zur morgigen Demo in Nikolassee.
Zum beschaulichen S-Bahnhof Nikolassee reist man bequem mit der S1 oder S7. Von angesagten downtown-Stationen wie Alexanderplatz oder Friedrichstrasze ist dieser eine gute halbe bis Dreiviertelstunde entfernt.
Infos und Treffpunkt zum vor der Demo im nahegelegenen Karl-Liebknecht-Stadion auszutragenden Fuszballspiel des SV Babelsberg und zu den Hintergründen des Ausfluges finden sich auf den Webseiten der aufrufenden Gruppen sowie auf indymedia.
Bis morgen!


EigentümerInnen-Besuchs-Demo
Sa. // 11.05. // 17 Uhr // S-Bhf Nikolasse

Gemeinsam gegen Verdrängung! Rote Karte für Immobilienspekulanten!

Am Samstag wollen wir in Nikolassee die Eigentümer_innen besuchen, die unsere Freund_innen aus ihren Häusern und Wohnungen verdrängen wollen. Frank Wadler will die Leute aus dem politischen Wohnprojekt Linie 206 in Mitte vertreiben und Thomas Wolter unseren Freund Andre M. aus seiner Wohnung in Kreuzberg. Da wird aber nix draus. Aus den Häusern und Wohnungen unserer Freund_innen ist kein Profit zu schlagen.

Um das den Eigentümer_innen klar zu machen, wollen wir sie gemeinsam besuchen. Bisher sind Freund_innen und Unterstützer_innen der Linie 206, Unterstützer_innen vom Bündnis „Zwangsräumung verhindern“ für Andre M. und die Ultras vom SV Babelsberg 03 dabei. Und was ist mit dir? Sei solidarisch, sei dabei!

Der Kauf der Linie 206 war ein Fehlschuss, die Kündigung von Andre M. ein Eigentor. Rote Karte für Immobilienspekulanten! Am Samstag auf zur Demo nach Nikolassee!

(weiter…)

11.Mai: Demo in Nikolassee

Am kommenden Samstag, den 11.5. bietet sich die Gelegenheit, das Spitzenwetter zu nutzen und mal wieder richtig schoen ins Gruene zu fahren. Treffpunkt fuer das erholsame Lustwandeln ist der SBhf Nikolassee, zusammengefunden wird sich ab 17:00 im Anschlusz an das Babelsberg-Heimspiel.

Beisetzung Rosemarie Fliess‘

Am Freitag, den 26. April, wird Rosemarie Fliess auf dem Jerusalem-Friedhof (Mehringdamm 21, 10961 Berlin) um 11 Uhr beerdigt. Das Bündnis „Zwangsräumung verhindern“ ruft dazu auf an der Beerdigung teilzunehmen. Im Anschluss an die Beerdigung findet auf dem Blücherplatz ein Picknick im Gedenken an Rosemarie Fliess statt. Dort wollen wir gemeinsam essen und uns austauschen. Bringt Essen und Blumen mit!

Danke!

Demo 13.04.2013 „Wir zahlen nicht für Eure Spekulationen!“ -
Für den Erhalt von Linie206, Baiz, KvU und aller anderen Freiräume!

Eine kleine Presseschau findet ihr im Ordner „Presse“.

Ein dickes Dankeschön an alle Teilnehmenden und Unterstützer/-innen!

Demo: Routen


Bitte schön: die Routen für das omnimobile Megaevent diesen Samstag.

Orange: zu fuß
Blau: Fahrrad

Start: 17:00 Linienstraße/Kleine Rosenthaler
U/Tram: Rosenthaler/Weinmeister/Rosa-Luxemburg S: Hackescher Markt